TIERWELT live Logo

Porträt

Der Wolf

Canis lupus

Wölfe sind extrem anpassungsfähig. Während der Mensch immer weiter in ihren Lebensraum vordrang, lernten sie, sich in dicht besiedelten Kulturlandschaften von Abfällen und Nutzvieh zu ernähren. Im deutschsprachigen Raum waren Wölfe ausgerottet. Seit dem Jahr 2000 kommen sie zurück – und werden kontrovers diskutiert. Viehzüchter fürchten um ihre Tiere, und trotz strengen Schutzes werden immer wieder Wölfe illegal geschossen. Bis heute ist offen, ob sich auch der Mensch an die neue Situation wird anpassen können.

STECKBRIEF

Klasse:

Mammalia (Säugetiere)

Ordnung:

Carnivora (Raubtiere)

Familie:

Canidae (Hunde)

Größe:

65-90 cm Schulterhöhe, bis zu 160 cm Körperlänge

Gewicht:

35-62 kg

Lebensraum:

Alle Lebensräume, in denen genug Nahrung zu finden ist. Vor allem Wälder und Graslandschaften, aber auch Wüsten, Feuchtgebiete, arktische Tundren, Gebirge.

Verbreitungsgebiet:

Wölfe sind weit verbreitet. Mit Asien, Europa, Nordamerika und Nordafrika bewohnen sie die gesamte nördliche Erdhalbkugel. In Australien und Südostasien kommt außerdem der Dingo vor, eine Unterart des Wolfes.

Ernährungstyp:

Carnivor (Fleischfresser)

Nahrung:

Verschiedene Huftiere (Hirsche, Elche, Rentiere, Wildschweine, Moschusochsen…), kleine Tiere (Hasen, Nagetiere), Fisch. Auch Aas und menschliche Abfälle.

Lebensweise:

Wölfe leben meist in Rudeln mit einem dominanten Paar und deren jüngerem Nachwuchs. Ein Rudel besteht aus 5-12 Tieren, in Ausnahmen bis zu 36 Tiere. Sie unterhalten Reviere von 75 bis zu über 4.000 km².

Tag-/Nachtaktiv:

Vor allem nacht- und dämmerungsaktiv, wenn sie ungestört sind auch tagsüber.

Geschlechtsreife:

Zwischen 2 und 4 Jahren

Fortpflanzungszeit:

Paarungszeit: Januar bis April

Tragzeit:

9 Wochen

Zahl der Jungen pro Geburt:

1-11 Welpen (meist etwa 6)

Population/Gefährdung:

Für Einzelpopulationen stellen die Verkleinerung und Fragmentierung der Lebensräume, ein Mangel an Beutetieren und Konflikte mit dem Menschen eine Bedrohung dar. Deshalb stehen einige Populationen unter Schutz. Der Gesamtbestand ist aber nicht gefährdet.

Schon gewusst?:

• Wölfe sind die größten Vertreter der wilden Hundeartigen. • Wölfe können bis zu 65 km/h schnell rennen!

Nicht Beurteilt
NE
Ungenüge daten - grundlage
DD
Nicht gefährdet
LC
Potentiell gefährdet
NT
Gefährdet
VU
Stark gefährdet
EN
Vom aussterben bedroht
CR
In der Natur ausgestorben
EW
Ausgestorben
EX